Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 24

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 25

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 26

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php:24) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/scripts/sb_html.php on line 19
EC Hannover Indians News Blog Archiv
logo

by Webmaster
Und Sie können es doch noch.

Bei den Bietigheim Steelers siegten die Hannover Indians mit 3:4(2:2;1:0,0:2) und ziehen damit in die dritte Runde des DEB Pokals ein. Im Tor startete erstmals Peter Holmgren für die Indians. Fast gleichzeitig führte Jonas Langmann die Hannover Scorpions in Nürnberg zum Sieg.

Vor handgezählten 285 Zuschauern gingen die Indians durch Björn Bombis bereits nach 90 Sekunden in Führung. Dominik Hammer nutze das erste Powerplay für die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich. Doch die Indians verfielen nicht in alte Muster und konnten durch Kevin Schmidt wieder in Führung geben. Leider fingen sich die Indians dann kurz vor Drittelende des Ausgleich. Alexander Serikow (der Sean Avery der 2. Eishockey Bundesliga) erzielte den 2:2 Ausgleich.

Im zweiten Drittel konnten die Steelers erstmals in Führung gegen. Scharfschütze Andreas Geipel traf knapp vier Minuten vor Drittelende.

Im letzten Drittel konnten die Indians aber die Partie drehen. Jamie Chamberlain traf in Überzahl zum Ausgleich, Andrew McPherson machte 12 Minuten vor Ende den 3:4 Siegtreffer. Zwei Strafzeiten gegen die Indians kurz vor Ende machte die Partie noch einmal spannend, doch die Indians brachten die Führung über die Zeit.

Herzlichen Glückwunsch an das Team.

Die offiziellen Statistiken vom Spiel auf Pointstreak
19/10/10, 22:31
8 Kommentare 8 Kommentare ( 1293 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

Danny Oldville
Dieser Sieg ist wichtig und großartig. Das steht außer Frage.

Aber er ist nur dann ein "Signal", wenn es stimmt dass die Mannschaft wirklich "will" und nicht gegen das Trainerteam spielt.

Ich bleibe bei meiner Meinung: Kaminski/Willmann NICHT entlassen. Und wenn, dann Clubintern versetzen. Z.B. in den Nachwuchsbereich. Denn Kaminskis arbeit bezüglich der Nachwuchsförderung macht Hoffnung auf mehr.

Und ich stimme euch zu: Im Fall des Trainerwechsels KEIN Joe West, bitte.

:ech
20/10/10, 15:59

very old indiansfreak
Ich denke auch, der Sieg war wichtig fuer das angeknackste Selbstvertrauen, lieber waere mir jedoch ein Auswaertssieg mit 4:3 am Freitag in Heilbronn, weil das wichtige Punkte waeren.

In der naechsten Runde steht wieder ein Auswaertsspiel bei den Star Bulls Rosenheim an, vielleicht kann man ja auch hier den Spiess umdrehen.
20/10/10, 14:09

Chief
@ Bartanus:

ja, da ist den Falken ein wirklich dicker Fisch ins Netz geschwommen. Respekt für die Verpflichtung.
20/10/10, 10:52

Winnipou
Jeder Sieg, in der jetzigen Situation, egal wie er zustande gekommen ist, ist wichtig. Ein Funken Hoffnung in der Dunkelheit...


20/10/10, 09:48

Bartanus
@ Webmaster

Freitag gehts ja gegen den godfather des nickligen und oldschool hockey mässigen Auf-den-Sack-gehens. Der braucht nicht mal groß punkten, aber seine Präsenz allein ist Gold wert.
20/10/10, 09:33

Chief
Also auch kein chronischer Pfeifer in Richtung des Schiedsrichters bei harten Checks gegen das eigene Team?

:ech Für die Seele des Hockeys :ech
19/10/10, 23:12

Webmaster
Mir fehlt auch so ein Anderson oder Dewan im Team.... an einen Welke gar nicht zu denken.

Bin allerdings auch Oldschool Hockey Fan :B
19/10/10, 23:04

Chief
Das ist doch immerhin ein Hoffnungsschimmer, ohne das Spiel überbewerten zu wollen. Gerade für den 2. (oder 3.?) Torhüter eine klasse Nummer. Aber warten wir mal ab, ob dieser kleine Erfolg etwas bringt und hoffen wir, dass die Presseabteilung nicht von einer sofortigen 180° Drehung spricht.

P.S.: So ein Sean Avery täte uns auch mal ganz gut. Ein polarisierendes A...loch auf dem Eis kann ganze gegnerische Mannschaften vom Spielen abhalten und ist enorm gut für die Stimmung im Team. In der Aufstiegssaison hatten wir fast eine ganze Hand voll solcher. Und unser Ruf in der Liga hatte etwas von den Philadelphia Flyers der frühen 70er ;)
19/10/10, 22:53


powered by pppBLOG v 0.3.9b