Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 24

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 25

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php on line 26

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/comments.php:24) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/scripts/sb_html.php on line 19
EC Hannover Indians News Blog Archiv
logo

by Webmaster
Die EC Hannover Indians konnten leider keine Punkte beim Tabellenführer ergattern.

Vor rund 2200 Zuschauern gewannen die Schwenninger Wild Wings mit 7:4 (4:1;1:2;2:1) und haben damit den ersten Platz in der Hauptrunde der 2. Eishockey Bundesliga so gut wie in der Tasche.

Die Indians mussten auf die Grippe kranken Björn Bombis, Jan Hemmes und Kevin Schmidt verzichten und bekamen so gerade noch 5 Verteidiger für das Spiel zusammen. So musste Marcus Sommerfeld wieder in der Abwehr aushelfen.

Leider zeigten sich die Indians im ersten Drittel nicht als gleichwertiger Spielpartner für Schwenningen und ging mit 4:1 geradezu unter. Immerhin konnte DJ Jelitto die schnelle Führung durch Daniel Hacker zum 1:1 ausgleichen, doch Forster, Krestan und Gaucher ließen den Gastgeber auf 4:1 davon ziehen. Für den oft im Stich gelassenen Thomas Ower war in seiner Heimatstadt bereits nach 15 Spielminuten Feierabend. Für ihn rückte Peter Holmgren in den Kasten, der im ersten Drittel keinen weiteren Treffer hinnehmen musste.

Die Indians zeigten sich auch zweiten Drittel nicht ganz auf der Höhe. Zwar konnte man überflüssige Strafzeiten minimieren, doch ein Unterzahltreffer durch Andrew Schneider lies auch die vermeintlich letzten Hoffnungen für die Indians schwinden. Doch die Indians zeigten Moral und konnten durch einen Doppelschlag von Alex Dmitriev und Jamie Chamberlain noch vor Drittelende auf 5:3 verkürzen.

Hoffnungen auf einen nicht für möglich gehaltenen Punktgewinn ließ DJ Jelitto mit seinem 5:4 Anschlusstreffer kurz nach Wiederbeginn aufkommen. Den entscheidenden Angriff konnten die Indians aber nicht erfolgreich abschließen und so erzielte Robin Just wenig später den vorentscheidenden Treffer zum 6:4. Matthias Forster machte dann fast genau zwei Minuten vor Ende mit dem 7:4 den Sack zu.

Weiter geht es für die Indians am kommenden Freitag in einem weiteren Endspiel um die Pre-Play-Offs. Dann werden die Füchse aus Weißwasser zu Gast am Pferdeturm sein.

Die Offiziellen Statistiken vom Spiel auf Pointstreak
20/2/11, 22:53
2 Kommentare 2 Kommentare ( 1198 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

Webmaster
Von Schwenninger Seite spricht man von einem "gebrauchten Tag". Sollte das nicht so gewesen sein, werde ich das natürlich ändern.
21/2/11, 11:29

heinrich greif
aber hallo,
ower indisponiert?
die vorderleute haben ihn im stichgelassen,
so wars.
ich war beim spiel anwesend!!!!

21/2/11, 10:50


powered by pppBLOG v 0.3.9b