Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 16

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 23

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 30

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php:16) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/scripts/sb_html.php on line 19
EC Hannover Indians News Blog Archiv
logo

by Webmaster
Pünktlich zum Start der Pre-Play-Offs haben die EC Hannover Indians zwei wichtige Spieler für eine weitere Saison binden können. Die Torhüter Thomas Ower (25) und Peter Holmgren (23) werden auch in der kommenden Saison für die Indians auflaufen.

Ower, der in der vergangenen Saison noch mit einer Förderlizenz aus Frankfurt für den ECH im Tor stand, spielt eine gute Debütsaison als Starting Goalie in der 2. Eishockey Bundesliga und zeigte insbesondere in den letzten Wochen herausragende Leistungen und dürfte ein ganz wichtiger Faktor in den Play-Offs werden.

Ein echter Glückgriff war auch Peter Holmgren im vergangenen Sommer. Eigentlich hatte der Deutsch-Schwede bereits einen Vertrag als Backup bei den Frankfurt Lions in der Tasche, doch bekanntlich gingen die Hessen insolvent und die Indians griffen zu. Wie auch Thomas Ower blieb Holmgren in der 2. Eishockey Bundesliga unter drei Gegentoren im Schnitt.

Zusammen mit Jonas Langmann führte er zudem die Braves auf einen sehr guten dritten Platz in der Oberliga Nord.

Die Indians verlassen wird dagegen Jonas Langmann. Der 19-jährige ehemalige Iserlohner nahm das Angebot der Indians nicht an und wird sich eine neue Herausforderung suchen.

Nach seinen guten Leistung als Aushilfsgoalie bei den Hannover Scorpions wird er vermutlich in die DEL wechseln, vielleicht sogar nur ein paar Kilometer weiter südlich.

Quelle: EC Hannover Indians Homepage
08/3/11, 11:51

by Webmaster
Ohne große Pause geht es für die Indians nach dem letzten Hauptrundenspiel am Sonntag in Bremerhaven bereits heute weiter.

Im ersten Pre-Play-Off Spiel (Serie Best of 3) treffen die EC Hannover Indians heute Abend um 19:30 Uhr auf die Landshut Cannibals.

Die Bayern konnten bis zum Schluss ihren Heimvorteil gegenüber den Indians behaupten und dürfen damit am heimischen Gutenbergweg die fünfte Eishockeyjahreszeit beginnen.

Experten erwarte eine enge Serie über die volle Distanz von drei Spielen. Die Indians konnten den direkten Vergleich gegen die Kannibalen gewinnen und konnten auch bei den zwei Gastspielen in Landshut erst nach Penalty- bzw. Verlängerung geschlagen werden. Nichtsdestotrotz ist Landshut äußerst heimstark und nicht umsonst seit 12 Spielen auf heimischen Eis ungeschlagen.

Das Ziel für die Indians ist klar. Ein Auswärtssieg muss her um die Serie zu gewinnen. Der ECH dürfte als leichter Außenseiter in die Serie gehen, da man zuletzt trotz vier Siegen aus fünf Spielen nicht überzeugen konnte. Besonders bei den Spielern mit nordamerikanischen Wurzeln hofft man, dass Sie Ihr "Play-Off-Gen" ausspielen und somit für einen Vorteil gegenüber den Cannibals sorgen werden.

Hoffen wir, dass die Mannschaft aus ihrer Formkrise herauskommen und heute in Landshut siegen wird.

Möge die Macht mit uns sein.

Zum ECH Liveticker

Pre-Play-Off Runde 1 auf Pointstreak
08/3/11, 11:11

by Webmaster
Die EC Hannover starten mit einem Heimspiel in das letzte Hauptrundenwochenende der Saison 2010/2011.

Um 20 Uhr sind die Wölfe aus Freiburg zu Gast in Hannover.

Die Breisgauer finden sich nach starkem Saisonbeginn wie schon im letzten Jahr in der Abstiegsrunde wieder. Dort gelten die Mannen um Trainer Fuchs Zdenek Travnicek aber im Gegensatz zum letzten Jahr, als man sportlich sang und klanglos Abstieg, als Favorit. Gegner werden dort die Eispiraten Crimmitschau und die Füchse aus Weißwasser sein. Somit geht es für die Wölfe heute und am Sonntag nur noch darum eine gute Form für die anstehenden Schicksalsspiele zu finden.

Mit zuletzt drei Siegen am Stück haben die Indians doch noch die nicht für möglich gehaltene Chance die Landshut Cannibals vom Heimrecht Pre-Play-Offs Platz zu verdrängen. Voraussetzung sind Siege heute und am Sonntag in Bremerhaven. Dazu müssen die Cannibals ihr Spiel am Sonntag gegen Ravensburg verlieren.

Der vorletzte Bundesliga Spieltag auf Pointstreak
04/3/11, 12:59

by Webmaster
Für langes Trübsal blasen blieb zumindest den Spielern und Trainern der EC Hannover Indians aufgrund der bitteren Niederlage am Freitag gegen Bietigheim nicht viel Zeit. Bereits um 18 Uhr sind die Indians beim Tabellenführer aus Schwenningen zu Gast.

Beim Aufstiegsaspiranten Nummer 1 aus dem Schwarzwald liegen allerdings nach zuletzt acht Niederlagen auf fremden Eis (darunter auch bei den Indians) Nerven scheinbar blank. Die Fans machen Erfolgstrainer Axel Kammerer für die Niederlagen und nicht überzeugenden Heimspielen verantwortlich, Kammerer dagegen hält Keeper Steve Silverthorn wohl eher für das Problem, und lies den Kanadier am Freitag In Landshut trotz einer freien Kontingentstelle zu Hause.

Im eigenen Stadion sind die WildWings nichtsdestotrotz weiterhin eine Macht und gehen trotz der angeschlagenen Radek Krestan und Dan Hacker als haushoher Favorit in die Partie.

Bei den Indians macht sich nach den zuletzt kassierten Niederlagen besonders bei den Fans wieder die gleiche Stimmung wie vor der Deutschland-Cup Pause breit. Die Spiele werden in einer Art verloren, die schon fast als grotesk zu bezeichnen ist. Die Spielen gegen Kaufbeuren und Bieitgheim dürften in dieser Hinsicht das absolute "Highlight" dieser Saison gewesen sein, eine weitere Steigerung gegen Weißwasser und Freiburg sind aber nicht ausgeschlossen.

Die Mannschaft hat jetzt auf alle Fälle mal wieder Druck... und zwar negativen Druck wie vor der grandiosen Aufholjagd im vergangenen November und Dezember. Vielleicht hilft ja gerade dieser Druck heute bei den Wild Wings etwas zählbares mitzunehmen. Das sie es können haben Sie ja bereits bewiesen.

Zum ECH Liveticker

Der heutige Bundesliga Spieltag auf Pointstreak
20/2/11, 15:06

by Webmaster
In einem sehr wichtigen Spiel um die Pre-Play-Off Plätze erwarten die EC Hannover Indians heute die Bietigheim Steelers am heimischen Pferdeturm.

Bis auf ganze vier Punkte hat sich der Ex-Meister aus Schwaben unter ihrem neuen Trainer Daniel Held an die Hannover Indians heran gekämpft. Erfolge gegen die direkten Konkurrenten aus Freiburg, Weißwasser und Crimmitschau sowie Heimsiege gegen Ravensburg und Schwenningen ermöglichte den Steelers das Verlassen der Play-Down Plätze und den Angriff auf die Hannover Indians.

Die Indians mussten dagegen zuletzt federn lassen. Zwar waren die Gegner Kaufbeuren, Ravensburg und Rosenheim keine Laufkundschaft (eher ganz im Gegenteil), doch wären im Heimspiel gegen Kaufbeuren und am Dienstag in Rosenheim Punkte nicht unmöglich gewesen.

Ab 20 Uhr gilt es daher diese kleine Loosing-Streak zu beenden und sich so langsam auf die Pre-Play-Offs einzustimmen. Ein konzentriertes Spiel über 60 Minuten wäre heute ein guter Anfang. Genau diese unkonstante Leistungen kritisierte Trainer Bernhard Kaminski zuletzt regelmäßig nach jedem Spiel.

Fehlen wird neben Danny Pyka auch Björn Bombis, der bereits in Rosenheim mit einer Grippe ausfiel und auch heute nicht auflaufen kann. Für den gebürtigen Berliner wird voraussichtlich Andrew McPherson zu DJ Jelitto und Alex Dmitriev in die zweite Reihe rücken.

Der heutige Bundesliga Spieltag auf Pointstreak
18/2/11, 09:53


Zurück Weiter

powered by pppBLOG v 0.3.9b