Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 37

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php:37) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/scripts/sb_html.php on line 19
EC Hannover Indians News Blog Archiv
logo

Dies und das
Frohe Weihnachten
by Webmaster

Allen Besuchern von Indians-Online wünsche ich Frohe Weihnachten!



24/12/10, 12:52

by Webmaster
Das Spiel der EC Hannover Indians bei den Eispiraten Crimmitschau musste beim Spielstand von 2:1 für die Gastgeber im ersten Drittel aufgrund einer defekten Ammoniakleitung an der Kühlanlage abgebrochen werden.

Alle Spieler und Besucher mussten das Eisstadion schnellstes verlassen.

Das Spiel muss von der ESBG nun neu angesetzt werden.
23/12/10, 22:01
1 Kommentar 1 Kommentar ( 1264 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

by Webmaster
Die EC Hannover Indians reisen heute zum letzten Spiel vor Heiligabend ins verschneite Crimmitschau.

Nachdem das Dach des Eisstadions im Crimmitschauer Sahnpark unter der Woche von der Schneelast geräumt werden konnten steht dem fast schon traditionellen Duell mit den Eispiraten nichts mehr in Wege..... bis vielleicht auf die Katastrophalen Wetterverhältnissen auf den Straßen.

Die heutige Partie ist bereits das dritte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Ging der Sieg am ersten Spieltag noch nach Sachsen, siegten die Indians am heimischen Pferdeturm mit 2:1.

Standen lange Zeit die Eispiraten weit vor den Indians in der Tabelle, so hat sich das seit der Deutschland-Cup Pause umgekehrt. Acht Punkte stehen die Indians mittlerweile vor den Eispiraten und dürften heute als Favorit in das Spiel gehen.

Bei den Gastgebern versucht man mit dem neuen Trainer Steffen Ziesche das Ruder nach einer langen Niederlagenserie unter Ex-Coach Larry Suarez zu stoppen. Deutlich defensiver spielend holte man zuletzt wieder zwei Siege und konnte den Sturz ins Bodenlose vorerst verhindern.

Bei den Indians erfreuen sich alle Spieler bester Gesundheit und so Trainer Bernhard Kaminski heute aus dem vollen schöpfen. Als Überzähliger Ü23 Spieler soll heute Kevin Richardson als erste in die Rotation gehen. Für Ihn rückt Zdenek Blatny zur Fox und McPherson in den ersten Sturm. Im Tor soll Thomas Ower nach seiner Erkrankung wieder im Tor stehen.

ECH Liveticker

Der heutige Bundesliga Spieltag auf Pointstreak
23/12/10, 14:25

by Webmaster
Indians Verteidiger fällt ab sofort nicht mehr unter die Ausländerbeschränkung.

Der 25-jährige Verteidiger bekam am Samstag von der Stadt Hannover seine Einbürgerungsurkunde.

Mit der Rückkehr von Zdenek Blatny morgen gegen Crimmitschau haben die Hannover Indians nun einen Ü23 Spieler zu viel. Das Kontingent für Spieler die älter als 23 Jahre sind ist in der Bundesliga auf 15 begrenzt. So muss Trainer Kaminski bei einem komplett zur Verfügung stehenden Kader einen Spieler zu Hause lassen.

Wenn das treffen wird, will der Coach immer kurzfristig vor den Spielen entscheiden. Hier soll auch, wenn keine Verletzungen oder Sperren das Problem von selber lösen, rotiert werden.

Herzlichen Willkommen in Deutschland Michael Schreiber ;)

Quelle: Hannover Indians Homepage
22/12/10, 12:24
2 Kommentare 2 Kommentare ( 1101 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

by Webmaster
Weiter richtig gut läuft es für die EC Hannover Indians. Auch in Freiburg konnten die Indians punkten und gewannen verdient mit 1:3 (1:1;0:1;0:1).

Vor gut 1000 Zuschauern erwischten die Indians wie zuletzt einen traumhaften Start. Erster Angriff, erster Schuss, erstes Tor. Nach knapp 120 Sekunden traf Björn Bombis zum 0:1. Der Startschuss für eine gute Anfangsphase für den ECH. Die Freiburger um Interimstrainer Peter Salmik ließen sich aber nicht wie vor wenigen Tagen in Hannover abschlachten sondern hatten auch ihrerseits Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Indians konnten sich aber auf Peter Holmgren verlassen, der wieder den erkrankten Thomas Ower sehr gut vertrat. Für den ebenfalls krank zu Hause gebliebenen Zach Tarkir rückte Robin Thomson in die Verteidigung und machte seine Sache wieder ausgezeichnet. Zum Ende des Drittel kamen die Gastgeber gefährlicher vor das Indians Tor und erzielten eine Sekunde vor Drittelende nicht ganz unverdient den Ausgleich im Powerplay. Tobias Kunz traf zum 1:1 Pausenstand.

Im zweiten Drittel waren weiterhin die Indians die tonangebende Mannschaft, doch das spielerische Niveau sank zusehends. So musste ein Torwartfehler vom ansonsten wieder guten Christoph Mathis für die erneute Indians Führung herhalten. DJ Jelitto schoss einfach mal aus der neutralen Zone in Richtung Tor und lies den erstarrten Wölfe Keeper zum 1:2 äußerst schlecht aussehen. Die Indians zogen sich nun etwas weiter zurück und verlegten sich vermehrt aufs Kontern. Diese Konter waren zwar gefährlich (DJ Jelitto), doch weitere Treffer fielen auf keine der beiden Seiten. Die Freiburger waren im Angriff viel zu harmlos um den sicheren Holmgren ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Pech hatten die Wölfe allerdings auch, gleich mehrmals musste Pfosten oder Latte für den Deutsch-Schweden retten.

Im letzten Drittel fast das gleiche Bild. Kopflos anrennende Wölfe und sicher verteidige Indians, die auf den entschiedenen Konter lauerten. Dieser folgte dann auch gut zwei Minuten vor Ende als Philipp Gunkel Mathis zum 1:3 keine Chance lies. In den restlichen Minuten spielten die Indians dann das Ergebnis souverän nach Hause.

Beste Indianer: DJ Jelitto, Alex Dmitriev, Peter Holmgren
Beste Wölfe: Christian Billich, Christoph Mathis, Dustin Sylvester

Die offiziellen Statistiken vom Spiel auf Pointstreak


20/12/10, 10:24


Zurück Weiter

powered by pppBLOG v 0.3.9b