Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 16

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php on line 23

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/index.php:16) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/sphpblog/scripts/sb_html.php on line 19
EC Hannover Indians News Blog Archiv
logo

by Webmaster
Nun ist es soweit.

Ab Donnerstag Abend 19:30 Uhr startet das einzige Finale im deutschen Eishockey indem keine Mannschaft stehen möchte: Die Play-Downs um den sportlichen Klassenerhalt in der 2. Eishockey Bundesliga.

Nach der ersten Abstiegs-Runde kommen also nochmal bis zu sieben quälende Spiele auf beide Mannschaft und Fans zu. Gewinnen wird die Mannschaft, die sich trotz aller Rückschläge in der bisherigen Saison nochmals motivieren kann.

War es bei den Freiburger Wölfen relativ schnell klar, dass man in die Play-Downs muss, klammerten sich die Indians über die Saison an Strohalm für Strohalm. Letztendlich konnte man sich aber an keinem festhalten und steht nun vor den Scherben einer völlig verkorksten Saison.
Alles was schief laufen konnte in so einer Premieren Saison ist auch schief gegangen und trotzdem kann man mit vier Siegen aus sieben Spielen neben dem kommenden Meister der zweite Sieger der Saison werden.

Einen Pokal wird es freilich nicht geben, dafür aber eine zweite Chance für die Indianer vom Pferdeturm in der 2. Eishockey Bundesliga.

Die Experten sehen die Indians als leichten Favoriten in dieser Serie. Im Tor sollte man besser sein, auch der Sturm ist deutlich ausgeglichener sein als der der Breisgauer.

Das sowas Schall und Rauch sein kann zeigte die erste Runde der Play-Downs gegen Crimmitschau. Hier erwartete man eine enge Serie, am Ende verlor man klar mit 1:4 Spielen gegen die Überlebenskünstler aus Sachsen.

Die Serie gegen Freiburg wird vermutlich auf Augenhöhe ablaufen. Was in Anbetracht der bisher gezeigten Leistung wahrlich kein Lob ist.

Beide Hintermannschaften sind für ihr slapstickartigen Abwehrversuche bekannt und so wird die Mannschaft gewinnen, die einfach weniger von den erwarteten vielen Fehler produzieren werden. Da Taktisches Geplänkel von beiden Teams nicht zu erwarten sein wird, können wir uns auf eine klassische Oldschool Hockey Serie freuen, in der alles geboten werden wird was diesen Sport so spannend macht. Kampf, Einsatz und dem Willen zu Siegen. Um mehr geht es nicht.

Also alle noch einmal tief durchatmen und dann alles für den ECH, alles für den Klassenerhalt geben.

Möge die Macht mit uns sein.
31/3/10, 17:43
1 Kommentar 1 Kommentar ( 994 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

by Webmaster
Wenn morgen um 19:30 Uhr die Hannover Indians mit den Freiburger Wölfen zum ersten mal die Schläger zur finalen Play-Down Runde kreuzen, wird es ein Wiedersehen der besonderen Art geben.

Aufgrund einer Krankheit von Jan Münster wird Roman Kondelik nochmals im Indians Trikot auflaufen und Stammkeeper Youri Ziffzer als Back-Up zur Seite stehen.

Da Thomas Ower mit den Frankfurt Lions in den Play-Offs spielt und auch Juniorenkeeper Dennis Korff nicht für die Play-Downs spielberechtigt ist, hätten die Indians mit Youri Ziffzer nur einen Keeper aufbieten können.

Wer also den Namen Kondelik nochmal durch das Eisstadion am Pferdeturm schallen hören möchte, sollte morgen auf alle Fälle zum Pferdeturm kommen. Vielleicht bringt es ja Glück.

Quelle: Pointstreak
31/3/10, 11:52
9 Kommentare 9 Kommentare ( 1278 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

by Webmaster
Wenn es nach den Fans aus Crimmitschau geht, ist der Sieg der Eispiraten heute Abend schon perfekt. Es geht eigentlich nur noch darum was für die anschließende Party geplant ist.

Das dieser Abend in Sachsen nicht so endet haben alleine die Hannover Indians in der Hand.

Spielt man wie zuletzt auswärts gut und kann endlich mal das Tor öfters treffen könnten die Indians die Spielverderber werden. Das sieht im Gegensatz zu den Fans auch Piratenkapitän Wayne Hynes so, der vor dem schwersten Spiel des Jahres warnt.

Bei den Indians wird neben dem verletzten Bryan Phillips der gesperrte PJ Atherton fehlen. Bei den Eispiraten fehlt verletzungsbedingt Verteidiger Daniel Willaschek.

Los geht es um 20 Uhr im Sahnpark, wo die Verantwortlichen endlich mal auf eine anständigen Zuschauerzahl hoffen. Bisher liegt der Zuschauerschnitt in den Play-Downs bei schwachen 1959 Fans.

Wayne Hynes auf der Eispiraten Homepage

Der 5. Bundesliga Play-Down Spieltag auf Pointstreak
26/3/10, 09:12
7 Kommentare 7 Kommentare ( 1453 mal angeschaut )  |  [ 0 Trackbacks ]

by Webmaster
In Best of 7 Serien gilt das Spiel 4 als eines der entschiedensten. Zieht ein Team mit 3:1 davon, ist Messe zumeist gelesen. Kann aber ein Team die Serie wieder ausgleichen, beginnen beide Teams bei Null. Dazu kann sich in den Play-Offs/Downs so wichtige Momentum verschieben.

Genau in dieser Situation befinden sich die beiden Kontrahenten aus Crimmitschau und Hannover, die heute ab 19:30 Uhr am Pferdeturm die vierte Partie austragen werden.

Nach der knappen Niederlage im ersten Spiel in Crimmitschau und der beschämenden Leistung im ersten Heimspiel haben die EC Hannover Indians am Sonntag verdient ihren ersten Sieg eingefahren und die Serie auf 1:2 verkürzt.

Jetzt heißt es für die Indians auch die Heimfans wieder zurück ins Boot zu holen und heute eine gute Leistung abzuliefern.

Im Tor hat sich nach zwei starken Auswärtsleistungen Youri Ziffzer durchgesetzt und wird als Nummer 1 die restlichen Play-Downs spielen. Auf beiden Seiten kehren die gesperrten Chamberlain und Tobias Stolikowski sowie die Gebrüder Albrecht auf Eispiraten Seite wieder zurück ins Team.

Nicht mehr beim Projekt Klassenerhalt kann Bryan Phillips. Der Routinier hat sich im ersten Drittel in Crimmitschau den Fuß gebrochen und muss die Saison vorzeitig beenden.

Hauptschiedsrichter wird der Shooting-Star der Schiedsrichtergilde, Lars Brüggemann aus Iserlohn sein.

Der 4. Bundesliga Play-Down Spieltag auf Pointstreak
23/3/10, 09:20

by Webmaster
Heute Abend treffen die EC Hannover Indians und die Eispiraten Crimmitschau zum zweiten Spiel am Pferdeturm aufeinander.

Ab 20 Uhr werden die Indians versuchen die Serie nach der unglücklichen Niederlage vom Dienstag wieder auszugleichen.

Bei den Gästen wird der gesperrte Michael Schmerda fehlen.

Schiedsrichter soll Levente Györgyicze aus Troisdorf sein, sofern man das nicht wieder kurzfristig ändert.

2. Bundesliga Play-Down Spieltag auf Pointstreak
19/3/10, 09:32


Zurück Weiter

powered by pppBLOG v 0.3.9b